VITA Ulrike (Uli) Hübner

Beruflicher Werdegang:

 

Aufgrund eigener, teils leidvoller Erfahrungen mit sensiblen Problempferden begann ich mich bereits sehr früh mit den Auswirkungen verschiedener Satteltypen, Zäumungen und anderer Ausrüstungsgegenstände auf Leistungsbereitschaft und Wohlbefinden der Pferde zu beschäftigen. Dieses Thema hat mich seither nicht mehr losgelassen und ich ich begann mich bereits Jahre vor meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Sattelexpertin fachlich in dieser Richtung weiterzubilden.

Nach vielen spannenden und lehrreichen Jahren im internationalen Vertrieb und Management der Textil-, IT-, Elektronik- und Energietechnikbranche erfüllte ich mir 2006 meinen lang gehegten Wunsch und aus einer lebenslanger Passion wurde endlich auch meine Profession: ‚Passion – Sättel & mehr’ war geboren.

 

Seither konzentriere ich mich vor allem darauf Reiter und Pferd bei Sattel-Auswahl, -Kauf und -Anpassung zu unterstützen. In der Konsequenz bin ich Anfang 2013 der Parkplatznot der Münchner Innenstadt entflohen und biete meinen Kunden nun im Münchner Osten eine verkehrsgünstige Anlaufstelle in Trudering und viel Flexibilität für Termine im Ladengeschäft oder vor Ort in Ihrem Stall.

Reiterlicher Werdegang:

 

Nach Erzählungen meiner Eltern übten Pferde schon im Kleinkindalter eine magische Anziehungskraft auf mich aus. Nach gelegentlichen Ausflügen auf Ponyhöfe wurde meinem penetranten Drängen nachgegeben und mein reiterlicher Werdegang begann im Alter von zehn Jahren in einer nahe gelegenen Reitschule. Dort verbrachte ich über fünf Jahre lang jede freie Minute.

 

Als die Reitschule geschlossen wurde, erfüllten sich meine Freundin und ich gemeinsam einen Traum: das erste eigene Pferd. Unerfahren wie wir waren, verliebten wir uns spontan in eine 4j. Vollblutstute von der Rennbahn.

Diese Kaufentscheidung entpuppte sich als eine weit größere Herausforderung als erwartet, an der wir beide in den folgenden 16 Jahren in allen Lebensbereichen wuchsen.
Reiterlich bescherte uns dieser Weg harte Lehrjahre, aber auch viele unvergessliche Erlebnisse und eine wachsende Begeisterung für das vielseitige Reiten.

Während meiner Schul- und Studienzeit nutzte ich zusätzlich die Gelegenheit möglichst viele verschiedene Pferde zu reiten und von jedem dieser vierbeinigen Lehrmeister eine Menge zu lernen.

1993 legte ich neben meinem Abschluss als Diplom-Betriebswirtin (FH) auch erfolgreich die Prüfung zum Amateur-Ausbilder (Reitwart) in Ansbach bei Werner Mauer ab, um meiner Arbeit mit Reitern und Pferden eine noch professionellere Grundlage zu geben.

Mit der nächsten Generation meiner Pferde, die mich auch für einige Zeit ins Ausland begleiteten, spezialisierte ich mich in den kommenden Jahren turniersportlich mehr und mehr aufs Dressurreiten. Es fasziniert mich bis heute immer wieder aufs Neue wie viel man – gerade auch mit schwierigen Pferden - auf Basis klassischer Ausbildung mit Gefühl, Geduld und Konsequenz erarbeiten kann und wie sehr sie dadurch an Selbstbewusstsein, Vertrauen und Ausstrahlung gewinnen.

Der Wechsel zwischen der ruhigen, langfristig ausgerichteten Arbeit mit den Pferden zuhause und dem - im Rahmen meiner begrenzten zeitlichen Möglichkeiten machbare gelegentlichen - Leistungsvergleich mit anderen auf dem Turnier erfreut mich bis heute mit jedem meiner Pferde aufs Neue.

 

Passion's Lefkada (geb. 1991) war mit mir in Deutschland und Holland Seriensiegerin von Dr.Pf. A bis kl. M; nach ihrem verletzungsbedingten Wechsel in die Zucht trägt sie heute stolz den Titel FN Elitestute in 3 von möglichen 4 Kategorien; leider musste sie uns im Mai 2019 nach einer schweren Kolik verlassen. Passion's Rabana (geb. 99), kam als Problempferd zu mir und stellte mich in den ersten Jahren vor große Herausforderungen an denen wir beide wuchsen. Schließlich wurden wir dafür mit einem einzigartigen Vertrauensverhältnis und Erfolgen von der Remonte bis zur schweren Klasse belohnt; sie genießt seit Sommer 2018 ihren wohlverdienten, aktiven Ruhestand als Chefin einer kleinen gemischten Herde ganz in meiner Nähe.

Meine selbstgezogenen Nachwuchspferde Passion's Lucky Star (geb. 2009) und Passion's Lalique (geb. 2010) wurden aus Überzeugung erst mit 4 bzw. 5 Jahren angeritten und waren später als Jungpferde unter mir in Dr.Pf. A und L siegreich bzw. hoch platziert; aktuell sind sie auf M Level angekommen und turniermäßig vorgestellt. Im Rahmen meiner zeitlichen Möglichkeiten fördere ich sie in Ruhe weiter und plane auch in moderatem Umfang ab 2019 wieder etwas am Turniergeschehen teilzunehmen.

 

Es war mir in der Ausbildung schon immer wichtig, eine korrekte Basis und ein zufriedenes Miteinander zu schaffen, so das auch die Pferde Freude an der gemeinsamen Arbeit haben. Ziel der Ausbildung sollte ein fein zu reitendes, sich selbst tragendes, motiviert mitarbeitendes Pferd sein. Lieber nehme ich Fehler aus Übereifer in Kauf als nur braven, stumpfen 'Kadaver-Gehorsam'. Nichts davon entsteht ohne konsequente sinnvolle Trainingsarbeit. Um die zu optimieren habe ich schon immer gerne auch über den Tellerrand geschaut.

 

Durch viel Arbeit und verschiedene Verletzungen meiner Pferde sowie eigene gesundheitliche Herausforderungen blieb die Turnierreiterein in den letzten Jahren auf der Strecke und dann musste ich mich 2018 wieder einmal ganz neu orientieren:

Auf der Suche nach einer Möglichkeit meine Pferde auch vom Boden noch effizienter gymnastizieren zu können, stieß ich dabei auf sehr bereichernde Kontakte und erhielt dadurch - weit über meine ursprünglich angepeilten Ziele hinausgehende - neue Impulse, die als Puzzle-Stücke perfekt zu 'meinem persönlichen Universum-Pferd' passen.

Diese Erweiterung meines Horizonts der Arbeit mit dem Pferd bedeutet aktuell noch zeitintensives, anstrengendes, intensives Erlernen neuer Muster für meine Pferde und mich, aber ich kann schon Erfolge sehen, die mich darin bestärken weiter zu machen. Mein langfristiges Ziel ist es, dieses neue Wissen nahtlos mit in die Arbeit meiner Sportpferde zu integrieren und dann auch wieder turniermäßig aktiv zu werden.

Bin sehr gespannt, ob und wann mir das gelingt!

 

Wer mehr über diesen neuen Baustein in meiner Pferdeausbildung wissen will, kann hier anfangen zu lesen.

Auch wenn ich meine Pferde seit vielen Jahren fast ausschließlich selbst reite, gilt mein besonderer Dank meinen Ausbildern, die mich und meine Pferde in den verschiedenen Phasen unterstützt und gefördert haben und dies teilweise bis heute tun. Stellvertretend möchte ich in alphabetischer Reihenfolge nur einige nennen:

Miles Cash, Günther Festerling, Josef Haag, Hans-Jörg Kaltenböck, Kai Knoll, Jochen Leicht, Werner Meier, Vroni Moser, Uli Rasch, Wolfgang Winter, Klaus Wolf.

Hochwertige Teilmaß- und Maß-Sättel sind unser Schwerpunkt.

Aber wir haben auch SUPER-SATTEL-SCHNÄPPCHEN:

Markensättel ab unter 1.000 €; Rabatte auf Testsättel, Auslaufmodelle ...

 

Amerigo Authorized 5* Dealer

 

Equiline Certified Saddle Fitter

Mehr...

Mattes Zertifizierter Premium Händler

Mehr ...

Passion - Sättel & Mehr

Wasserburger Landstr. 62 Rückgeb.

81825 München, Tel. 0171-3625615

info@passion-pferd.de

Das Team von Passion freut sich auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten Ladengeschäft:

Mo. und Do. 14:00-18:30

Und nach Vereinbarung: Termine im Geschäft bzw. in Ihrem Stall.

Am Mo. 2.9. und Do. 5.9.19 bleibt das Geschäft wegen Messebesuch und Weiterbildung geschlossen.

Ab dem 9.9. bin ich wieder voll für Sie da!

Zur Turnier-Saison 2019

30%  Rabatt

auf alle lagernden weißen Reithosen, Equiline Turniersakkos und Fräcke!

Schurwolle-Sakko : 99.- € solange Vorrat reicht.

Marken-Turnierblusen 29.- / 59.- €

HUFGEFLÜSTER, die internette Pferdezeitung, interviewt die erkältete, müde Uli Hübner zum Thema Sättel

Das ganze Video gibt's hier :-)

Folgen Sie Passion auf FACEBOOK

Interview mit Toni, dem Pferdereporter, zum Thema Sattel Zum Interview

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Passion - Sättel & Mehr 2019

Anrufen

E-Mail

Anfahrt